Familien-, Ehe- und Scheidungsangelegenheiten

Eheverträge und Partnerschaftsverträge:

Die Begründung einer Lebensgemeinschaft, ehelich oder nichtehelich, zählt vermutlich zu den wichtigsten Entscheidungen in Ihrem Leben. Sie sind bereit, mit Ihrem Partner die Zukunft gemeinsam zu gestalten. Für den gemeinsamen Lebensweg bietet das Gesetz in erster Linie die Ehe an. Daneben finden sich in zunehmender Zahl auch sog. nichteheliche Partnerschaften (Partnerschaften).

Das Zusammenleben wirft zahlreiche Fragen auf, die Sie bedenken sollten, wie zum Beispiel:

  • Was geschieht mit dem alleinigen, was mit dem beiderseitigen Vermögen?
  • Soll Vermögen (z.B. Grundbesitz) gemeinsam oder alleine erworben werden und welche steuerlichen Konsequenzen ergeben sich daraus?
  • Hafte ich für die Schulden meines Partners?
  • Bin ich im Alter abgesichert?
  • Stehen mir Zahlungen zu bei Krankheit und Erwerbsunfähigkeit oder muß ich Ansprüche meines Partners erwarten?
  • Welche Rechte und Pflichten habe ich bezüglich gemeinsamer Kinder?
  • Was geschieht im Falle der Trennung?
  • Welche Rechte habe ich im Todesfall?
  • Was gilt für den Fall einer "internationalen Ehe"?


Die Antwort auf diese Fragen fällt höchst unterschiedlich aus, abhängig davon, ob Sie in ehelicher oder in nichtehelicher Gemeinschaft zusammen leben. Das Gesetz bietet jedoch die Möglichkeit, individuelle Vereinbarungen zu treffen und selbständig die passende Regelung zu wählen.

Ich berate Sie gern und helfe Ihnen dabei, die für Ihre persönlichen Verhältnisse angemessene Lösung zu finden.

 

Scheidungsfolgenvereinbarungen:

Da ich mich in meiner Zeit als Rechtsanwalt intensiv mit Familien- und Scheidungrecht befasst habe, informiere ich Sie gern und unparteilich über die Scheidungsfolgen und zeige Ihnen auch insoweit die Möglichkeit einer einverständlichen, d.h. nicht streitigen Scheidung auf. Sie haben es in der Hand, im Rahmen des gesetzlich Zulässigen die Folgen der Scheidung zu regeln und einen fairen Ausgleich zu finden. Über Fragen des Zugewinnausgleichs, des Unterhalts und der Versorgung hinaus klärt der Notar auch über die Folgen der Scheidung im Hinblick auf Sorgerecht und Kindesunterhalt für gemeinsame Kinder auf und erarbeitet Regelungsmöglichkeiten.

Die Scheidungsfolgenvereinbarung erleichtert das gerichtliche Ehescheidungsverfahren. Das Familiengericht kann bei Vorliegen der Scheidungsfolgenvereinbarung die Ehescheidung in einem Verfahren aussprechen, das gegenüber dem "normalen" Scheidungsverfahren schneller und kostengünstiger ist.

Sofern Sie noch keinen Rechtsanwalt oder Rechtsanwältin beauftragt haben, können viele sonst sehr kostenintensive Aspekte der Scheidung kostengünstig und fair geregelt werden.

 

Sonstige Familien- oder Personenstandssachen:

Ich bin gern behilflich bei der Frage von Sorgerechtsregelungen, insbesondere die Bestimmung von Sorgeberechtigten, falls der gesetzlich Sorgeberechtigte vor der Volljährigkeit der Kinder verstirbt. Ebenso helfe ich bei Adoptionen oder Adoptionsfreigaben bis hin zur Erwachsenenadoption